Ein Besuch beim Hamburger Kinderbauernhof

Ein Bauernhof in der Stadt? Zugeben auch in Hamburg sind diese eher am Stadtrand zu finden – zum Beispiel in den Vier und Marschlanden. Seit 1987 gibt es auch auf der Elbinsel Wilhelmsburg einen Kinderbauernhof. Dieser ist kein Bauernhof im eigentlichen Sinne, sondern eher eine kleine Oase mitten in Kirchdorf mit vielen unterschiedlichen Tieren.

Engagierte Eltern haben diesen Kinderbauernhof auf einer Brachfläche erschaffen für die Kinder in der Umgebung. Damals sollten Umweltthemen, der Lebensraum von Tieren und Tierhaltung sowie auch der Lebensraum Stadt vermittelt werden. Ein Verein trägt und kümmert sich um den Kinderbauernhof noch heute. Es gibt Ziegen, Pferde, Esel, Enten, Gänse, Schweine, Hasen und noch viel mehr Tiere. Ein paar Tiere dürfen auch gefüttert werden.

Meine Tochter und ich waren schon öfters dort und können es nur Empfehlen.

Kinder und ihre Eltern dürfen ohne Eintritt zu Besuch kommen, aber der ehrenamtliche Verein freut sich über Spenden und hat dafür wohl das größte Sparschwein – Kuh der Welt.

Gruppen und Kindergeburtstage kosten Eintritt.

Die aktuellen Öffnungszeiten und noch mehr findet Ihr am besten direkt auf der Webseite des Kinderbauernhofs

Wart Ihr schon einmal auf einem Bauernhof in und um Hamburg?


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert