Die dunkle Geschichte vom Meßberghof

Der Meßberghof – ein stattliches Kontorhaus im Schatten des Chilehauses erzählt eine andere, dunkle Geschichte Hamburgs.


Skulpturen und eine mahnende Tafel informieren uns darüber, dass hier in der NS-Zeit, der Lieferant des Zyklon-B seinen Firmensitz hatte. Das Giftgas wurde in den Konzentrationslagern Auschwitz, Majdanek, Sachsenhausen, Ravensbrück, Stutthof und Neuengamme für den Massenmord an jüdischen Menschen eingesetzt.

Erst nach Jahren von zivilgesellschaftlichen Druck wurde 1997 eine Gedenktafel am Kontorhaus angebracht, da der Eigentümer wegen Bedenken gegen die Anbringung war.

Durch den Mopo Podcast „Der Tag an dem…“ (Folge 101) habe ich diesen Teil Hamburger Geschichte entdeckt. Hört auf jeden Fall einmal in diesen tollen Podcast rein, auch wenn dieser seit Oktober 2022 leider nicht mehr fortgeführt wird.